Schnarchtherapie

„Du hast schon wieder geschnarcht!“ – haben Sie diesen Satz auch schon des Öfteren morgens am Frühstückstisch zu hören bekommen?

Leider suchen Betroffene immer noch zu selten professionellen Rat und Unterstützung bei einem Zahnarzt. Obwohl 60 Prozent aller Männer und 40 Prozent aller Frauen über 60 Jahre Studien zufolge schnarchen. Auch wenn der Betroffene sein eigenes Schnarchen meist nicht wahrnimmt – die Folgen sind beispielsweise Heiserkeit, Halsschmerzen oder auch Mundtrockenheit. Ganz abgesehen von einem unausgeschlafenen Partner…

Warum schnarcht man überhaupt?

Schnarchen entsteht, wenn die Muskulatur und Weichteile im verengten Rachen „schwingen und flattern“. Da sich Muskeln im Rachenraum im Schlaf entspannen, kann der Unterkiefer mit der Zunge sozusagen nach hinten fallen, wodurch die Atemwege eingeengt werden. Eine geringe Gewebespannung und Übergewicht können sich verstärkend auswirken. Deshalb nimmt das Schnarch-Problem mit zunehmendem Alter zu. Unter den 30-Jährigen sind glücklicherweise nur 10 Prozent der Männer und 5 Prozent aller Frauen Schnarcher.

Schnarchen macht krank

Auch wenn über Schnarcher oftmals gewitzelt wird: Sowohl die Betroffenen als auch ihre Partner leiden – manchmal über Jahre hinweg! Zudem kann Schnarchen weitere Krankheitssymptome fördern und beispielsweise zu sekundenlangen Atemaussetzern führen. Bei diesem als Schlafapnoe-Syndrom bekannten Krankheitsbild kommt es zu einem immer größeren Sauerstoffmangel, insbesondere das Gehirn wird dann nicht richtig versorgt. Dadurch wird der Schnarcher zwar wach und atmet wieder – doch der Schlaf ist nicht mehr erholsam. Der Betroffene fühlt sich am Morgen nicht ausgeruht und wie gerädert.

Zahnschiene: Die Lösung gegen Schnarchen

Ruhestörendes Schnarchen und leicht- bis mittelgradige Schlafapnoe können mit Zahnschienen, die Zahnspangen ähneln, sehr gut behandelt werden.
Die individuell nach Ihren Gebissabdrücken hergestellten Zahnschienen halten Unterkiefer, Zunge und Gaumensegel während des Schlafes vorn - so bleibt der Rachenraum weit geöffnet, die schlaffen Rachenmuskeln werden stabilisiert und die Lunge wird mit genügend Luft versorgt.

Schnarchen gehört damit der Vergangenheit an!

Wir verhelfen Ihnen und Ihrem Partner zu einer gesunden und ungestörten Nachtruhe.